cap revistes
Servei de Biblioteques Servei de Biblioteques
 

Inicio: 1989-
Semestral



Minima sinica


ISSN: 0936-5419 | Germany 

Editor: OSTASIEN Verlag
Idiomas: inglés, alemán

 
normes pels autors Normas para los autores
   
Die Zeitschift minima sinica beschäftigt sich mit der Geistesgeschichte in China. Sie beleuchtet die Übergänge im Denken und Schaffen, die China vom Feudalismus in die Moderne, von der Vergangenheit in die Gegenwart, vom Osten zum Westen getragen haben. Gleichzeitig wird umgekehrt die Wirkungsgeschichte Chinas im Abendland reflektiert. Gegenseitige Nähe und Ferne werden deutlich. Gegründet – und von 1989 bis 2014 auch gemeinsam herausgegeben – wurde minima sinica von Wolfgang KUBIN und seiner Frau, Suizi ZHANG-KUBIN [ZHANG Suizi 章穗子]. Mit dem Jahrgang 2015 ist LI Xuetao 李雪濤 (Professor an der Beijing Waiguoyu daxue 北京外国语大学) an die Stelle von Frau ZHANG in ihrer Funktion als Mitherausgeberin der Zeitschrift getreten. Das Heft 1/1989 wurde vom CVS Verlag (in Frankfurt) herausgegeben, alle weiteren Hefte bis 2/2014 erschienen dann im Rahmen von edition global (zuerst in Frankfurt, dann in München). Beginnend mit dem Jahrgang 2015 werden die minima sinica nun vom OSTASIEN Verlag in Kooperation mit dem Verlag Waiyu jiaoxue yu yanjiu chubanshe 外语教学与研究出版社 [Foreign Language Teaching and Research Press], Beijing, herausgebracht. Wir bitten Autoren, die einen Beitrag in minima sinica publizieren möchten, ihr Manuskript, zusammen mit einem kurzen akademischen Werdegang, zunächst elektronisch als Word- sowie als PDF-Datei an die Verlagsredaktion zu schicken. Ihr Manuskript wird von uns an die Herausgeber der Zeitschrift weitergeleitet.
   

Dónde encontrarlo
indicadors
 
AHCI 
 Actualització
 
Servei de Biblioteques Servei de Biblioteques

Inicio - Contacto - Biblioteca de Humanidades - Departamento de Traducción e Interpretación y de Estudios del Asia Oriental
2013-2019 UNIVERSIdad AUTóNOMA DE BARCELONA